MRU-ABC Glossar / Wissensdatenbank

TRGI

Die Technische Regel für Gasinstallationen (TRGI) ist eine wichtige Vorschrift für das Fachhandwerk, die regelt, wie Gasanlagen, die mit Gasen der 1., 2. und 4. Gasfamilie und mit Drücken bis 100 mbar (Niederdruck) bzw. über 100 mbar bis 1 bar (Mitteldruck) betrieben werden, geplant, ausgeführt, gewartet und instand gehalten werden müssen. Betroffen sind sowohl neu installierte Gasanlagen, für die die TRGI z.B. die Belastungs- sowie die Dichtheitsprüfung festlegt, als auch bestehende Gasanlagen, die beispielsweise einer Gebrauchfähigkeitsprüfung unterliegen. Herausgeber der TRGI ist die Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Aktuellste Version ist die TRGI 2008.