MRU-ABC Glossar / Wissensdatenbank

Thermoelement

Als Thermoelement werden zwei auf unterschiedliche Weise verbundene, meist verschweißte Drähte bezeichnet. Der für die Wirkungsweise von Thermoelementen wesentliche Effekt ist der Seebeck-Effekt.
Werden zwei Drähte aus unterschiedlichen Werkstoffen an einer Seite verbunden und einer Temperaturdifferenz ausgesetzt, lässt sich an den beiden offenen Enden eineSpannung messen. Diese Spannung ist abhängig von der Temperaturdifferenz entlang der beiden Drähte. Um die Temperatur an der Verbindungsstelle zu messen, muss die Temperatur am offenen Ende bekannt sein.