MRU-ABC Glossar / Wissensdatenbank

Staurohr

Ein Staurohr, auch Pitotrohr - benannt nach Henri Pitot - ist ein gerades oder L-förmiges, einseitig offenes Rohr zur Messung des Gesamtdrucks von Flüssigkeiten oder Gasen. Das Staurohr spielt bei der Strömungsgeschwindigkeitsmessung sowie bei der Volumenstrommessung eine große Rolle. Der bekannteste Vertreter derartiger Messeinheiten ist das Prandtl’sche Staurohr, welches über eine Öffnung entgegen der Strömungsrichtung zur Messung des Gesamtdruckes und über eine ringförmig in einem wohlberechneten Abstand zur Spitze und zum Schaft seitliche Bohrung für die statische Druckmessung verfügt. Die Differenz dieser beiden Drücke entspricht dann dem dynamischen Druck (Staudruck). Solche Staurohre werden dort eingesetzt, wo eine einfache und exakte Strömungsgeschwindigkeitsmessung durchgeführt werden soll.