MRU-ABC Glossar / Wissensdatenbank

Hitzdrahtsonde

Eine Hitzdrahtsonde ist ein Instrument, das der Strömungsgeschwindigkeitsmessung dient. Die Hitzdrahtsonde verfügt über ein Sensorelement, das elektrisch beheizt wird und dessen elektrischer Widerstand von der Temperatur abhängt. Durch die Umströmung findet ein Wärmetransport in das Strömungsmedium statt, der sich mit der Strömungsgeschwindigkeit verändert. Durch Messung der elektrischen Größen kann so auf die Strömungsgeschwindigkeit geschlossen werden. Alternativ zur Hitzdrahtsonde kann die Strömungsgeschwindigkeit über Staurohre oder ein Flügelrad gemessen werden. Kombiniert mit einer Volumenstromhaube, lässt sich mit Hilfe einer Hitzdrahtsonde auch eine Volumenstrommessung durchführen.