MRU-ABC Glossar / Wissensdatenbank

Gaskühler

Der Gaskühler ist ein Element zum Herunterkühlen des heißen Abgases, bevor dies in das Analysegerät eintritt. Er verhindert somit das Auskondensieren von Abgasrestfeuchte. Die Alternative eines Gaskühlers ist die Kondensatfalle. Der Gaskühler wird vor allem in Geräten für die Langzeitmessung eingebaut. Bei MRU-Geräten, die über einen Gaskühler verfügen, erfolgt die Kühlung durch ein Peltierelement und wird daher auch als Peltierkühler bezeichnet.