Emissionsmesstechnik seit 1984

30 Jahre MRU = 30 Jahre Emissionsmesstechnik = 30 Jahre Familienunternehmen = Ein Grund zum Feiern?


Lohnt es sich, in „Rückblicken“ zu schwelgen oder lohnt es mehr, sich mit der Zukunft zu befassen? Beim 30-jährigen MRU-Firmenjubiläum lohnt sich beides!

Gegründet am 01.06.1984 mit anfänglich 2 Mitarbeitern entwickelte sich die MRU zu einem national und international geachteten Unternehmen. Am Standort NSU-Obereisesheim, mit heute ca. 100 Mitarbeitern entwickelt, produziert und vertreibt die MRU weltweit Rauchgas-Analysatoren für portablen und stationären Einsatz.

 

Die rasante Entwicklung, die die MRU in den letzten 30 Jahren durchlebte, konnte 1984 niemand ahnen. Das Wort „Umweltschutz“ war noch kein Schlagwort. Nur Wenige konnten etwas damit anfangen. Der Verkaufserfolg ruhte allein auf der Einsparung von Energie. Mit wenigen Schraubenzieher- umdrehungen, sprich Drosselung der Verbrennungsluft und somit Erhöhung des feuerungstechnischen Wirkungsgrades überzeugte die Betreiber von Großfeuerungsnlagen so nachhaltig, dass sie bereits bei der Vorführung des neuen MRU-Abgas-Analysecomputers den Auftrag erteilten.

 

Zum 1.10.1988 trat die 1.BImSchV in Kraft, welche den Schornsteinfeger bemächtigte, Emissionskontrollmessungen bei Kleinfeuerungsanlagen durchzuführen. Um ein Vielfaches erhöhte diese Verordnung die Nachfrage nach Abgas-Messgeräten. Industrieabgas-Analysatoren, welche die Gründungsidee lieferten, waren nicht so gefragt. Eine neue Generation von Messgeräten musste entwickelt werden.

 

Weltweit begann ein Umdenkungsprozeß. Das deutsche Regelwerk TA-Luft mit der 1.BImSchV diente sehr oft als Grundlage. Allerdings war nicht immer der Umweltschutz die treibende Kraft, sondern ursächlich die Energie- einsparung. Neue Märkte öffneten sich. Neue, länderspezifische Analysatoren wurden entwickelt. Ständige Innovation war und ist heute noch ein Garant für den Erfolg der MRU.

 

MRU-Emissions-Messgeräte werden zwischenzeitlich in über 70 Länder exportiert. Was klein anfing, hat sich zu einem mittelständischen, international tätigen und äußerst erfolgreichen Unternehmen entwickelt.

 

Emissionsmesstechnik seit 1984

In 2012 konnte eine neue, 2.500 m² große Montagehalle, mit modernsten Fertigungsmöglichkeiten ausgestattet, bezogen werden. Die MRU kennt - seit Gründung - immer nur ein Ziel: nach oben, nach vorne. Dabei wird die Unternehmenskultur nicht vernachlässigt. Die Mitarbeiter tragen mit ihrer verantwortungsvollen, wertvollen Arbeit zum Wohle und Erfolg des Unternehmens bei. Sie sind ein wichtiger Garant für qualitativ hochwertige und langlebige Emissionsmessgeräte der Marke „MRU“.

 

Die Zukunft immer im Fokus, keine Zeit, sich auf Erfolgen auszuruhen. Unermüdlich treibt der Gründer und Geschäftsführende Gesellschafter, Erwin Hintz, die MRU nach vorne, sucht nach neuen Produkten, nach neuen Märkten.

 

Produkte für die mobile Abgasanalyse, Stationäre Industrie-Messtechnik, Biogas-Analyse, KFZ-Messtechnik, Präzisions-Digital-Manometer, sowie Heizungs-Klima-Messgeräte und die Synthesegas-Analyse bilden unser breites Sortiment. Das von uns entwickelte Abgas-Handmessgerät SPECTRAplus gilt in der Branche unterdessen als Standard.

 
Die MRU - Familie am 30-jährigen Jubiläum
Die MRU - Familie am 30-jährigen Jubiläum